6 Nackenübungen gegen Verspannungen

Wenn Sie regelmässig unter Nackenschmerzen oder Verspannungen leiden, sollten sie mehrmals pro Tag Ihren Körper dehnen. Egal ob Sie im Büro oder zu Hause arbeiten. Ein regelmässiges Dehnen des Nackens gegen die Verspannungen wird Ihren Muskeln gut tun. Auch können Sie diese Übungen nach dem Aufstehen machen. Durch das lange liegen können die Muskeln auch verspannt sein. Mit diesen Nackenübungen werden Sie sicherlich einem guten Start in den Tag machen.

Übung 1- hinterer Nacken

Für diese Nackenübung, sollten Sie sich aufrecht und gerade auf ein Stuhl setzten. An ihren Hinterkopf, sollten Sie die Fingerspitzen der Hände legen und somit mit leichter Kraft ihren Kopf so weit ziehen, bis es nicht mehr geht. Bei dieser Nackenübung gegen Verspannungen ist es wichtig, einen geraden Rücken zu haben. Machen Sie diese Übung 2 bis 3 Minuten lang um die Dehnung zu intensivieren.

Übung 2 – seitlicher Nacken

Für die zweite Nackenübung gegen Verspannungen, müssen Sie sich wieder gerade und aufrecht auf ein Stuhl setzten. Drehen Sie danach Ihren Kopf 45 Grad nach links und ziehen Sie an Ihrer linken Schulter Richtung Boden. Dazu sollten Sie Ihren Arm anwinkeln um die Dehnung zu vereinfachen. Nachdem Sie den Kopf nach links gedreht haben, müssen Sie nun mit der rechten Hand über den Kopf an die linke Kopfseite greifen. Nun müssen Sie mit Hilfe der rechten Hand den Kopf Richtung Ellenbogen ziehen. Diese Nackenübung löst die Dehnung der linken Seite aus. Um eine intensive und effektive Dehnung zu erreichen, sollten Sie diese Übung für 2-3 Minuten machen. Für eine Verspannung an der rechten Nackenpartie, müssen Sie die Übung einfach Seitenverkehrt durchführen.

Übung 3 – seitlicher Nacken

Bei der dritten Nackenübung müssen Sie sich wider gerade und aufrecht auf ein Stuhl setzten aber diesmal den Kopf geradeaus halten. Dabei sollten Sie die linke Schulter Richtung Boden ziehen. Einfacher wird es, wenn Sie dazu den Arm etwas anwinkeln um einfachen zu ziehen. Mit der rechten Hand, sollten Sie üben den Kopf an die linke Kopfseite greifen und mit Hilfe der Hand den Kopf nach rechts ziehen. Versuchen sie diese Position für 2-3 Minuten zu halten um die Dehnung zu intensivieren. Auch diese Nackenübung können Sie Seitenverkehrt durchführen.

Übung 4 – Strecken

Eines der einfachsten Nackenübungen ist es sich zu strecken. Heben Sie im Stehen die Arme über den Kopf und halten Sie diese Position für 10 Sekunden an. Lehnen Sie anschliessen den Körper in dieser Steckposition nach links und halten Sie diese Position auch für 10 Sekunden an. Währen dieser Nackenübung sollte es leicht auf der gestreckten Seite ziehen. Anschliessend wenden Sie sich auf die andere Seite nach rechts und halten auch für 10 Sekunden die Position. Anhand dieser Nackenübung gegen Verspannungen wird die Wirbelsäule gestreckt und die Oberkörpermuskulatur gedehnt.

Übung 5- Rotation

Bei dieser Nackenübung müssen Sie im Stehen die Arme auf die Brusthöhe heben und die Hände falten. Danach winkeln Sie das rechte Bein an und drehen diesen nach links. Der Oberkörper sollte sich während dessen nach rechts drehen. Während dieser Bewegung ist wichtig, dass Sie den Kopf und die Wirbelsäule möglichst gerade halten. Diese Nackenübung machen Sie anschliessend 10-mal hintereinander. Dasselbe können sie auch mit dem anderen Bein auf die Seitenverkehrte Richtung üben. Anhand dieser Rotation werden die Muskulatur und die Wirbelsäule mobilisiert.

Übung 6 – Muskelentspannung

Um die Muskelentspannung zu gewährleisten, sollten Sie bei dieser Nackenübung mit der flachen Hand 8 Sekunden gegen die Stirn und danach gegen die Schläfe und zum Schluss gegen den Hinterkopf drücken. Während sie mit der Hand drücken, sollten Sie auch jeweils mit dem Kopf leicht dagegen drücken. Anhand dieser Nackenübung wird die Nackenmuskulatur zuerst beansprucht und danach wieder Entspannt.