Das passiert, wenn Sie nur alle zwei Tage duschen gehen

Zur täglichen Morgen und Abendroutine gehört für viele auch das Duschen. Doch was passiert wenn Sie einmal nicht Duschen? Ein Tag auslassen und nur jeden zweiten Tag duschen?

Täglich duschen? Das sagen die Befürworter!

Egal ob Sie am Morgen oder am Abend duschen. Für viele ist das tägliche Duschen ein Muss. Dadurch, dass der Körper während des Tages mit Bakterien in Kontakt kommt, können auf der Haut Irritationen in Form von Pickeln kommen. Abgesehen davon schwitzen auch viele Menschen nicht nur am Tag sondern auch in der Nacht. Durch das tägliche Duschen eliminieren Sie Bakterien und Schweiss.

Diesen Effekt hat Wasserverzicht

Sich täglich mit Seife zu duschen ist nicht falsch. Kann aber allerdings für Personen mit empfindlicher Haut besser sein, wenn Sie nur alle zwei Tage duschen. Die Haut ist das grösste Organ unseres Körpers und besitzt somit eine wichtige Funktion für unsere Gesundheit. Durch den Fettfilm wehrt sich die Haut von Krankheiten ab. Wenn Sie nur alle zwei Tage duschen, wird diese Schutzschicht geschont und die Haut wird nicht mit Duschgels etc. belastet und ausgetrocknet. Damit die Haut nicht allzu ausgetrocknet wird, sind rückfettende Duschgels empfehlenswert. Um die Haut nicht zu stark zu fördern ist es völlig in Ordnung einmal auf das Duschen zu verzichten. Ausser Sie schwitzen viel oder Sie hat eine Tätigkeit welche mit Schmutz oder anderen Stoffen gereizt wird.

Wie oft soll man duschen?

Reicht es nur jeden zweiten Tag zu duschen? Oder sogar einmal in der Woche? Wie oft man wirklich duschen sollte ist sehr umstritten. Es kommt immer auf die Person drauf an und jeder sollte individuell für sich eine Entscheidung treffen. Jedoch wird immer mehr gesagt, dass weniger duschen für Haare und Haut besser ist. Ob dies wirklich richtig ist weiss man nicht genau. Es gibt sogar im 2019 von vielen Stars verschiedene Aussagen und verschiedene Trends welche gehypt werden. Ob diese aber wirklich auch Hygienisch und auch gesund sind ist umstritten.

Sie bekommen Pickel und zwar überall!

Je nach Hauttyp kann auch durch Verschmutzungen, Talk und überschüssiges Öl die Poren der Haut verstopfen. Wenn Sie nicht regelmässig duschen, können durch Absetzungen von äusserlichen Faktoren verschiedene Hautprobleme entstehen. Eines davon sind die Pickel. Diese werden bei nicht regelmässigem duschen nicht nur im Gesicht sondern am ganzen Körper auftretten.

Bei zu häufigem Gesicht waschen mit Seife kann unter anderem auch eine Austrocknung der Haut entstehen. Diese Austrocknung kann vor allem in den Wintermonaten weitere folgen wie Ekzem etc. hervorrufen. Versuchen Sie nach täglichem Duschen die Haut mit reichhaltigen Produkten gut zu Pflegen und der Haut den nötigen Fettanteil zurückzugeben.

Zu häufig Duschen ist auch nicht gut

Falls Sie am Morgen einmal verschlafen sollten und eine morgen dusch Routine besitzen, sollten Sie unbedingt wenigsten4s saubere Wäsche tragen. Die Pyjamas, Sportsachen oder Wäsche die Sie schon einmal getragen haben am Vortag, sollten Sie auch auf keinen Fall nochmals anziehen. Am besten ist es, wenn Sie keine Zeit zum Duschen haben komplett frisch sich anzuziehen. Auch ein frisches T-Shirt kann einen unangenehmen Geruch schon verhindern. Durch das tägliche duschen werden sie natürlich auch die verschiedenen Gerüche verhindern. Aber auch ist nicht nur das Duschen sondern die Körperliche Hygiene im Alltag sehr wichtig. Achten Sie auf saubere Kleidung und angenehm riechende Parfüms, Deos oder Körpersprays.

Wenn Sie eine tägliche dusch Routine besitzen sollten Sie auch wissen, dass es nicht gesund ist zu häufig zu duschen. Denn mit dem häufigen Waschen, werden die natürlichen Öl- Reserven weggewaschen und die Haut wird somit ausgetrocknet. Gewöhnen Sie sich deshalb einfach daran täglich wenigstens nur einmal zu duschen und einmal mit Seife zu waschen.