Einschlafen in 1 Minute: Der Trick gegen schlaflose Nächte

Einschlafen in einer Minute ist kein Hexenwerk. Es gibt viele Tricks wie Sie schlaflose Nächte verhindern können. Mit dieser Atemtechnik und etwas Übung werden Sie Einschlafen in weniger als einer Minute.

Warum Sie nicht schlafen können

Viele leiden leider unter schlaflosen Nächten und wälzen dementsprechend nächtelang im Bett herum bevor Sie überhaupt schlafen können. Oft sind es verschiedene Gedanken welche das Einschlafen in einer Minute verzögern. Auch können aber der Stress und die Sorgen welche Sie tagsüber haben den Adrenalin spiegel in die Höhe treiben. Aufgrund des hohen Adrenalin Spiegels, schlägt das Herz schneller und Sie atmen in der Nacht kurz und flach. Oder Sie halten sogar den Atem unbewusst an. Dabei ist genau dies der Schlüssel für eine Entspannung und für die Ruhe um das Einschlafen in einer Minute zu fördern.

Schnell einschlafen – mit dieser Atemtechnik

Vor allem beim Einschlafen in einer Minute sollten sie der Kraft des Atmens genügend Aufmerksamkeit schenken und bewusst ein und ausatmen. Wenn Sie eine bestimmte Atemrhytmus einhalten, wirkt dies positiv auf Ihr vegetatives und auf das unwillkürliche Nervensystem aus.

Beim Einschlafen in einer Minute hilft, die sogenannte 4-7-8-Atemtechnik. Diese dauert wie schon gesagt weniger als eine Minute und funktioniert folgendermassen:

Atmen Sie durch die Nase ein und zählen Sie bis vier. Halten Sie den Atem an und zählen sie bis sieben. Danach müssen sie durch den Mund ausatmen und bis acht zählen. Während dieser Übung sollte die Zungenspitze hinter der oberen Schneidezähnen am Gaumen sein, sodass die eingeatmete Luft rechts und links von der Zunge mit leichtem Rauschen entweichen kann.

Einfacher geht diese Übung, wenn die Lippen gespitzt sind. Wiederholen Sie diesen Atemzyklus vier Mal. Am besten können Sie Einschlafen in einer Minute, wenn sie diese Atmung morgens nach dem Aufwachen und am Abend vor dem Einschlafen je vier Mal wiederholen durchführen. Der Körper kann durch das lange Einatmen viel mehr Sauerstoff aufnehmen, was durch das Luftanhalten auch direkt ins Blut gelangt. Auch durch das längere Ausatmen lassen wir viel verbrauchte Luft aus der Lunge raus. Somit beruhigt diese Übung unser Körper, indem es den Puls senkt und uns in den Schlaf bringt.

Während der Übung ist es eigentlich auch egal ob Sie schnell oder langsam zählen. Entscheidend für die Übung ist nicht das zählen sondern ob Sie die Übung auch regelmässig machen. Wenn Sie diese Atemübung regelmässig durchführen können Sie nach acht Wochen die Wiederholung erhöhen und von vier auf acht Zyklen morgens und abends durchführen. Somit wird besser Einschlafen in einer Minute.

Um das Einschlafen in einer Minute zu trainieren, können Sie diese Atemtechnik im Liegen sowohl auch im Sitzen oder Stehen ausführen und üben. Das Beste an dieser Atemtechnik Übung ist, dass Sie abgesehen beim Einschlafen in einer Minute auch in anderen Situationen, wie Stress, Ärger, Flugangst oder Nervosität hilft.

Entspannen von Gesicht bis Fuss

Neben der Atemübung um das Einschlafen in einer Minute einzuführen, gilt auch das Entspannen des Körpers. Der Atemtrick funktioniert am besten wenn Sie im heimischen Bett liegen und einen klaren Kopf haben und sich auch auf die Atmung konzentrieren können. Um das Einschlafen in einer Minute auch zu verwirklichen, sollten Sie den ganzen Körper entspannen. Dafür können Sie die Augen schliessen und nacheinander Ihre Kiefermuskulatur, Ihre Zunge und Ihren Mund entspannen. Gehen Sie um Einschlafen in einer Minute zu können Schritt für Schritt bewusst durch ihrem Körper vor. Entspannen Sie bewusst zuerst die Schultern und danach den Nacken, soweit im Folgenden die Arme und Hände. Viele Experten sagen, dass wenn der Oberkörper erst einmal schlaff ist sich auch der Schlaf annähert. Machen Sie nach dem bewussten Entspannen des Körpers die Atemübung auch bewusst durch und wiederholen Sie diese auch wie empfohlen viermal um Einschlafen in einer Minute zu können.