Handgelenksschmerzen! Diese Übungen helfen

Vor allem im Büro werden die Handgelenke stark beansprucht, was dann zu Handgelenksschmerzen führt. Wenn Sie den ganzen Tag am Computer sitzen und daran arbeiten, muten Sie Ihren Händen und damit auch den Handgelenken eine grosse Belastung zu. Dagegen sollten Sie regelmässige Dehn und Kräftigungsübungen machen, welche gegen Handgelenksschmerzen und die Überlastung vorsorgen. Hierzu finden Sie einige Übungen im Folgenden.

Ursachen für Handgelenksschmerzen

Die Handgelenksschmerzen können verschiedene Ursachen haben. Oftmals treten Handgelenksschmerzen nach einem Unfall, wie zum Beispiel nach einem Sportunfall oder einem Sturz. Es können aber auch andere Ursachen dahinter stecken. Diese können Entzündungen oder Gelenksverschleiss sein. Unter anderem könne auch Brüche am Handgelenk oder Band- oder Diskusverletzungen Ursachen für Handgelenksschmerzen sein. Unter den Entzündungen könne zum Beispiel Sehnenscheidenentzündungen sowie Rheumatoide Arthritis oder Arthrose eine Ursache für Handgelenksschmerzen sein. Auch ein sogenanntes Karpaltunnelsyndrom kann eine Ursache für Handgelenksschmerzen sorgen. Dabei wird ein wichtiger Arm nerv im Karpaltunnel an der Beiderseite des Hangelenke eingeengt, welcher somit zu Handgelenksschmerzen führt.

Wie beweglich sind meine Handgelenke?

Können Sie die Handgelenke um 90 % beugen und strecken? Wenn Sie sich unsicher sind können Sie dies ganz einfach testen mit der folgenden Übung. Dazu müssen Sie in den Vierfüssler stand gehen und beide Hände bei gestreckten Armen und mit gespreizten Fingern auf den Boden absetzten. Dabei sollten Sie die Hände jeweils einmal vom Körper weg und einmal zum Körper hin absetzten. Wenn beide Hände ganz auf dem Boden sind, haben Sie mit der Beweglichkeit der Handgelenke keine Probleme. Doch wie steht es mit Handgelenksschmerzen?

Starke Handgelenke durch Dehnen – mit diesen Übungen

Um Handgelenksschmerzen zu verhindern, sollten Sie die Handgelenke stärken durch Dehnungen. Dazu können Sie diese Übungen durchführen:

Übung für den Beuger- Muskel: Gehen Sie wieder in den Vierfüssler stand und setzten Sie die Hände mit gestreckten Armen und den gespreizten Fingern vom Körper weg auf. Danach müssen Sie den Oberkörper leicht nach vorne dehnen, bis Sie die Dehnung deutlich spüren.

Übung für den Strecker- Muskel: Um die Dehnung der Strecker- Muskeln zu stärken, müssen Sie die Hände anders herum setzten. Dass heisst also zu Körper zeigend und danach schieben Sie die Hüfte leicht nach hinten in Richtung Hacken. Somit werden Sie den Strecker- Muskel mit dieser einfachen Übung dehnen.

Zwei Belastungsübungen für kräftige Handgelenke

Übung für den Beuger- Muskel: Wenn Sie die Kraft in den Handgelenken trainieren wollen um Handgelenksschmerzen vorzubeugen, können Sie diese Übung ausführen. Dafür müssen Sie wieder auf alle Viere gehen und die gestreckten Arme und die Hände vom Körper wegziehend mit gespreizten Fingern auf den Boden setzten. Danach müssen Sie die handinnenfläche nach oben drücken. Aber aufgepasst, dabei bleiben die Finger auf dem Boden! Falls Ihnen diese Übung zu einfach ist, können Sie die Knie weiter hintern platzieren. Wenn Sie ein Profi sind, können Sie diese Übung sogar in der Liegestützposition durchführen.

Übung für den Strecker- Muskel: Auch für diese Übung müssen Sie wieder in den Vierfüssler stand. Platzieren Sie diesmal aber die Handrücken auf den Boden und zwar so, dass die Finger zueinander zeigen. Danach müssen Sie die Hände bis sie eine Faust ergeben nach oben drücken. Der Strecker- Muskel wird in der Regel weniger beansprucht als die Beuger- Muskel. Darum kann diese Übung für Sie schwieriger sein als die Übung für die Beuger- Muskel.

Routine der Übungen

Damit Ihnen diese Übungen auch etwas bringen, müssen Sie diese regelmässig durchführen. Damit Sie auch die Handgelenksschmerzen vorbeugen können hilft es am besten täglich und mit mehreren Wiederholungen die Übung zu wiederholen. Währen der Übung sollten Sie aber auch darauf achten, dass Sie keine Handgelenksschmerzen haben. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Handgelenke nicht allzu überfordern. Falls Ihnen die Übungen aber zu schwierig sein sollten. Können Sie dieselben Übungen auch mit den Händen an einer Wand oder auf einem Tisch durchführen.