Kratzige Stimme: So wärmen Sie die Stimme für den Tag auf

Wer kennt die kratzige Stimme am Morgen nach dem Aufwachen nicht? Jeder hat bestimmt auch schon am Morgen eine kratzige Stimme gehabt oder hat immer noch. Aber welches sind die Effektiven Methoden um am Morgen die Stimme wieder in Schwung zu bringen?

Leider kann sich unsere Stimme am Morgen ziemlich kratzig und seltsam anhören. Die Ursache für eine kratzige Stimme können verschiedene Ursachen sein. Eines der Ursachen kann sein, dass die Stimme an den erschlafften Stimmbändern beim Aufwachen deutlich langsamer schwingen sein. Andererseits kann während der Nacht ein Schleim sich auf den Stimmbändern ablagern und somit sie beschweren. Durch diese Gründe kann eine kratzige Stimme vorhanden sein.

Was können Sie gegen eine kratzige Stimme tun? 

Gegen die kratzige Stimme gibt es ein paar sanfte und einfache Tricks. Mit diesen Tricks verschwindet das schleimige Sekret auf den Stimmbändern und sie können wieder leichter schwingen. Auch sollten Sie auf die richtige Stimmhygiene achten. Mit diesen einfachen Tricks kann Ihre Stimme wieder ganz normal in den Tag starten ohne eine kratzige Stimme zu sein.

Tipps zum Aufwärmen der Stimme am Morgen

Kräftiges Gähnen

Der Erste Tipp gegen eine kratzige Stimme ist, wenn Sie am frühen Morgen beim aufstehen kräftig Gähnen. Dieses Gähnen können Sie in Kombination mit einem ausgiebigen Rekeln machen um den Kreislauf anzuregen. Ausserdehm dehnt beim Gähnen auch Ihr Brustkorb und Sie atmen somit tiefer ein. Auch das tiefer einatmen wird Ihrer kratzigen Stimme gut tun.

Entspanntes Summen

Am Morgen beim aufstehen hilft ein entspannendes Summen auch gegen die kratzige Stimme. Die Tonleiter einmal rauf und runter zu summen wird Ihnen helfen eine normale Stimme zu kriegen. Beim Summen ist aber wichtig, nicht zu viel Druck aufzubauen. Sie sollten ruhig und entspannt vor sich hin summen um die kratzige Stimme zu bekämpfen.

Schleimhaut in Hals und Rachen befeuchten

Kurz nach dem Aufstehen hilft auch ein Glas lauwarmes Wasser gegen die kratzige Stimme. Auch ein wohltuender Tee wird Ihnen dabei helfen um den Schleim der kratzigen Stimme runterzuschlucken. .

Die Ursachen für eine kratzige Stimme (Heiserkeit)

Auch kann der Grund einer kratzigen Stimme die Heiserkeit sein. Manche Menschen müssen aufgrund des Berufes viel sprechen und Beanspruchen deshalb die Stimme zu stark. Dies kann mit Symptomen wie Heiserkeit enden. Zu den Vielsprechern im Beruf gehören, Call- Center- Mitarbeiter oder die Sänger. Diese haben oft die gleiche Ursache. Der feine Sekretfilm, welcher die Rachenschleimhaut überzieht und sie auch Schütz, wird durch übermässigen Stimmgebraucht versiegt. Somit trocknet die Schleimhaut aus und reagiert darauf mit einer Reizung. Hier im Folgenden sind einige Ursachen für eine kratzige Stimme aufgelistet.

Überbeanspruchung

Eines der häufigsten Ursachen von Heiserkeit ist eine Überbeanspruchung der Stimme. Wenn Sie zu viel geredet oder gelacht haben oder sogar laut gefeiert haben, kann am nächsten Morgen eine kratzige Stimme Sie begleiten. Denn durch die Überbelastung schwellen die Stimmlippen an, welche für die Stimmbildungsprozess verantwortlich sind an. Dies führt somit dazu, dass Sie eine kratzige Stimme haben.

Stimmlippenknötchen

Diese Ursache für eine kratzige Stimme hat auch den Namen Sänger- oder Schreiknötchen. Diese Ursache entsteht oft als Folge der chronischen Überlastung der Stimmlippen, welche aufgrund der falschen Stimmtechnik auftritt. Wer an dieser Ursache der kratzigen Stimme leidet, sollte Ihre Stimme schonen. Auch ist ein Stimmtraining in einem solchen Fall sehr sinnvoll. Ein Stimmtraining kann somit die Rückbildung der Knötchen unterstützen. In Schlimmeren Situationen müssen die Stimmlippenknötchen sogar Operiert werden.

Die Psyche

Eine weitere Ursache für eine kratzige Stimme ist die Psyche. Die Psyche ist eng mit der Stimme verknüpft. Sie haben sicherlich auch schon gemerkt, dass wenn Sie aufgeregt sind eine andere Stimme besitzen als sonst. Oder auch wenn Sie zum Beispiel schlecht gelaunt sind werden Sie eine tiefere und rauere Stimme haben. Je nachdem wie Sie sich fühlen, wie die Nerven und Muskeln im Körper auf die seelische Vorgänge reagieren, wechselt sich auch die Stimme.