Melasma: So werden Sie die Pigmentflecken los

Die sogenannten Melasmen treten oft im Gesicht auf. Vor allem in den Sommermonaten sind die Melasmen oft zu sehen. Diese sind starke Pigmentflecken, welche häufig auch dunkel werden. Weshalb Melasmen auftretten und was Sie tun werden Sie hier erfahren.

Viele haben irgendwo auf der Haut Melasmen. Im Alter treten diese Flecken immer mehr auf und werden auch Altersflecken genannt. Auch können junge Menschen solche Melasma flecken haben. Diese Pigmentstörungen treten in Sommer auf und werden auch Sommerstrossen genannt. Aber was genau ein Melasma ist und wie Sie diese Behandeln können werden Sie hier erfahren.

Wo kommt das Melasma eigentlich her?

Die Pigmentflecken, also Melasmen sind nichts Gefährliches. Grundsätzlich sind es Hyperpigmentierungen. Aber aufgepasst es können aber auch Symptome für eine Hauterkrankung sein. Diese Hyperpigmentierungen entsteht dadurch, dass an bestimmten Stellen mehr Melanin eingelagert wird als an anderen. Somit erscheinen diese Stellen dunkler als andere. In den Sommermonaten sind diese mehr zu erkennen, weil die Melasmen durch Sonnenstrahlung dunkler werden. Interessant ist aber auch, dass sich ein Melasma über Monate hinaus entwickeln kann und aber auch plötzlich von einer Nacht auf den anderen entstehen kann. Auch können hormonelle Schwankungen Auslöser für Melasmen sein.

Melasmen können auftretten wenn:

  • Nach einem Sonnenbrand
  • Als Folge einer Hormonumstellung wie zum Beispiel eine Schwangerschaft oder die Wechseljahre
  • Können aufgrund einer Vererbung entstehen
  • Nach verschiedenen Entzündungen
  • Oder auch im Alter

Der Grund für die Pigmentflecke ist, dass der Körper zu viel Melanin freisetzt. Somit entstehen die Dunkelfärbungen häufig im Gesicht. Diese Melasmen sind oft harmlos aber können unter Umständen auch Zeichen einer Krankheit sein.

Die Formen der Hyperpigmentierung

Es gibt drei Formen der Hyperpigmentierung. Die Hyperpigmentierungen kann in verschiedenen Schichten der Haut vorhanden sein. Diese sind:

Das epidermale Melasma: Wenn auf der oberen Hautschicht eine Pigmentstörung vorhanden ist, bilden sich braune Flecken.

Das dermale Melasma: Diese Form ist bläulich-grau gefärbt und sitzt in den Tiefen der Hautschichten.

Die Mischform der Melasmen: Dies entsteht, wenn in der oberen als auch in den tieferen Hautschichten zu viel Melanin vorhanden ist, färb sich die betroffene Stelle braungrau.

Neben der Hyperpigmentierung gibt es auch das Gegenteil. Wenn helle bis sogar weisse Flecken vorhangen sind, zeigt das auf eine Hypopigmentierung. Dabei wird zu wenig Melanin gebildet.

Behandlungsmöglichkeiten: Was kann ich tun (lassen)?

Die Melasmen sind in vielen Fällen harmlos und müssen nicht behandelt werden. Diese verschwinden sogar in der Regel von selbst. Es gibt aber destotrotz verschiedene Therapiemöglichkeiten. Diese Behandlungsmöglichkeiten für Melasmen sind folgende:

  • Peeling: Mit einem Peeling lösen si di obersten Hautschichten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten beim Peeling. Ein chemischer Peeling gegen die epidermalen Melasmen, wird am besten im Herbst oder im Winter angewendet.
  • Micro- Needling/ Plasma- Behandlung: Bei dieser Behandlung gegen Melasmen werden winzige Nadeln und Eigenplasma in die Hautstelle bearbeitet. Somit verblasst das Melasma und kommt in die natürliche Hautfarbe. Mit dieser Behandlung verschwindet das Melasma aber nicht komplett. Nach einer Micro- Needling Behandlung sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht in Kontakt mit Sonne sind.
  • Microdermabrasion: Fast gleich wie beim Peeling werden die abgestorbenen Hautschuppen dabei entfernt. Hier werden mit Hilfe von feinen Kristallen eine Kombination von einer Micro- Needling und chemischen Peeling und Blitzlicht in Kombination gebracht. Auch können mit der Microdermabrasion tiefere Hautschichten erreicht werden um die Melasmen zu entfernen.

Wichtig bei Melasmen ist, bevor Sie eine solche Behandlung durchführen lassen, dass sie mit Ihrem Arzt Kontakt aufnehmen und die betroffene Stelle diagnostizieren. Anhand einer Diagnose können Sie erfahren, ob Sie überhaupt ein Melasma behandeln lassen können und was hinter einem Melasma steckt. Wenn Sie Pigmentflecken wie Melasmen an verschiedenen Stellen haben, sind auch unter anderem verschiedene Behandlungs- und Abdeckmöglichkeiten vorhanden.