Tricks gegen schwere und müde Beine

Haben Sie im Sommer auch oft schwere und müde Beine? Möchten Sie auch gegen die Schwellungen und dem Schweregefühl kämpfen. Vor allem an heissen Tagen kann das Blut in den Gefässen zu Verstauungen führen. Davon werden Beschwerden wie kribbeln, schwere und müde Beine auftretten.  Schwere und müde Beine können bei gesunden Personen auftretten.

Schwere Beine und die Ursachen

Schwere und müde Beine können auf eine Belastung der Beine oder sogar einer Venenschwäche hindeuten. Eine Venenschwäche kann auch bei schweren und müden Beinen auch vererbt sein. Oft bekommen viele auch schwere und müde Beine, weil Sie sich zu wenig bewegen. Ein zu langes Sitzen oder Stehen kann die Venen auch schwachen und dazu führen, dass Venenklappen im Körper nicht mehr richtig funktionieren. Wenn Sie auf Dauer schwere und müde Beine haben, kann dies zu ungesunden Beinen führen. Wenn Sie bei schweren und müden Beinen schnell handeln, können Sie die Varikosis und andere Folgeschäden frühzeitig verhindern. Oft ist die Ursache für schwere und müde Beine, die sogenannte Thrombophlebitis.

Was ist zu tun bei schweren und müden Beinen?

Um die Beschwerden von schweren und müden Beinen zu lindern, können Sie folgende Tricks anwenden.

  • Flavonoide futtern: Um die Venentätigkeit anzuregen, sollten Sie viel Flavonoide essen. Obst und Gemüse, wie zum Beispiel Äpfel, Trauben, Brokkoli und Rote Bete sind reicht mit viel Flavonoiden. Somit werden Sie die Beschwerden von schwerem und müdem Beine
  • Die Schlafhaltung: Damit Sie mit schlanken und fitten Beinen aufwachen können, müssen Sie die Füsse ungefähr 15 cm höher einbetten als sich das Herz befindet.
  • Löwenzahn- Tee: Der Löwenzahn- Tee unterstützt die Nieren und die Giftstoffe um überschüssiges Salz und andere Flüssigkeiten auszuspülen. Unter anderem ist der Löwenzahn- Tee auch reich an Kalzium, Kalium, Eisen und Magnesium. Anhand des Löwenzahn- Tees können Sie die Schmerzen von schweren und müden Beinen
  • Aufstehen: Gewöhnen Sie sich daran, in Sitzender Position nicht auch noch die Beine zu überschlagen. Und so oft es geht sollten Sie aufstehen und ein paar Schritte laufen und die Schmerzen von schweren und müden Beinen zu lindern.
  • Pfefferminz- Spray: Ein Pfefferminz- Spray erfrischt und stoppt die Schwellungen von schweren und müden Beinen. Auch ein kühles Wasser mit Minzblättern kann gut für die schweren und müden Beine
  • Bittersalz- Fussbad: Ein Fussbad mit Bittersalz kann die Schwellungen reduzieren und auch die Beschwerden von schweren und müden Beine Ein Bittersalz- Fussbad puscht die Durchblutung.
  • Eiswickel: Unteranderem kann auch ein Eiswickel gut für schwere und müde Beine Geben Sie dafür zwei Gästehandtücher in eine Schüssel mit Wasser und Eiswürfeln. Wickeln Sie diese für ein paar Minuten um die Waden um die Schmerzen von schweren und müden Beinen zu lindern.

L-vor-S-Regel: Besser liegen und laufen als sitzen und stehen

Wenn Sie schwere und müde Beine haben, sollten Sie besser liegen und laufen anstatt zu sitzen oder stehen.

  • Knoblauch entwässert: Um die Schwellungen der Beine zu lindern, hilft es Gerichte mit Knoblauch zu würzen. Der Knoblauch schwemmt Wasser aus dem Körper und unterstützt die Fettverbrennung.
  • Locker kleiden: Um schwere und müde Beine zu lindern, sollten Sie weite Röcke und Hosen anziehen. Vor allem im Sommer hilft es weite Kleidung zu tragen. Vor allem auch nachts sollten Sie sich nicht eng anziehen.
  • Beine hoch: Wenn Sie schwere und müde Beine haben, sollten Sie für ein paar Minuten die Beine hochlagern und ausstrecken.
  • Kompressionsstrümpfe: Diese Kompressionsstrümpfe sind zwar nicht schick aber umso sinnvoll. Auf langen Reisen unterstützen die Kompressionsstrümpfe den Blutrückfluss und verhindern Wasseransammlungen.
  • Senf- Massage: Eine Senf- Massage erleichtert den Lymphfluss. Erwärmen Sie dafür Senföl und massieren sie damit in Richtung Herz um schwere und müde Beine zu lindern.